0351 8888 0430
Stromwechselhotline
powered by Stromvergleich.de
Besser vergleichen als blind vertrauen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl

Strom Koblenz - Strompreise genehmigen

Elektrischer Strom ist die wichtigste Energieform der Neuzeit. Allerdings ist sie auch nicht die billigste. Die Strompreise steigen stetig an und den Verbrauchern bleibt keine andere Wahl, als diese Strompreise zu genehmigen und zu bezahlen. Es fällt den meisten zudem kaum auf, dass der Strompreis steigt, denn jeder bezahlt seinen monatlichen Preis für den Strom. Der Schock kommt erst bei der Jahresendabrechnung. Eine Nachzahlung steht immer dann an, wenn über das Jahr mehr Strom verbraucht wurde als im Vertrag angegeben. 

Um das zu verdeutlichen, muss erst einmal darauf eingegangen werden, wie Strompreise überhaupt entstehen. In den meisten Fällen ist es so, dass der Verbraucher einen monatlichen Grundpreis für den Strom bezahlt. Dazu kommt dann der Preis pro verbrauchte Kilowattstunde. Die Kilowattstunde stellt die Einheit dar, in welcher der elektrische Strom angegeben wird. Monatlich wird ein Preis für den geschätzten Monatsverbrauch gezahlt. Zu viel verbrauchter Strom wird am Jahresende zusammengerechnet und die Verbraucher erhalten die Übersicht in der Jahresendabrechnung – in einigen Fällen mit einer Nachzahlungsaufforderung.


Nie wieder Kostenschock

Wenn man sich nach dem Schock etwas genauer mit den Strompreisen auseinander setzt, wird man allerdings feststellen, dass man seinem Anbieter nicht unbedingt genehmigen muss, die teuersten Strompreise zu verlangen. Denn es gibt genügend Alternativen. Sie müssen sich nur einmal die Zeit nehmen, Stromanbieter und ihre Tarife zu vergleichen. Das Ergebnis wird Sie sicher überraschen, denn die meisten Stromtarife sind günstiger als die Grundversorgung. Sobald man in eine Wohnung einzieht, bezieht man den Strom über den Grundtarif des städtischen Stromanbieters, der allerdings meistens zu den teuren Tarifen gehört.

Weil sich aber sehr wenige Menschen mit dem Stromtarif beschäftigen, wechseln sie nicht und genehmigen die teuren Strompreise unbewusst. Mit einem Stromanbieterwechsel lassen sich derweil einige Euro sparen, wenn man sich nur für den richtigen Tarif entscheidet. In den meisten Rechnern kann man seine Wünsche genau eingeben und mit seiner Postleitzahl das eigene Wohngebiet abfragen. Die Stromanbieter, die dieses Gebiet versorgen, werden dann aufgelistet und es steht direkt dabei, wie viel man im Vergleich zum Grundtarif sparen kann. Hinzu kommen Konditionen des Tarifes und die Option, direkt online zu wechseln. Wenn Sie online wechseln, können Sie sogar zusätzlich sparen.


Zusatzanreiz Neukundenbonus

Wer zu einem Stromanbieter wechselt, genehmigt sich oft nicht nur günstige Strompreise, sondern auch Boni, die nur für Neukunden gelten. Stromanbieter gewähren Neukunden oftmals nach dem ersten Jahr einen Bonus oder erlassen die Stromkosten für einen Monat. Am meisten lässt sich also sparen, wenn man einen Vertrag mit kurzer Vertragslaufzeit abschließt, jährlich vergleicht und jedes Jahr wechselt. So können Sie jährlich nicht nur von günstigsten Preisen, sondern auch vom Neukundenbonus profitieren.

Impressum